Organisation

Pfullendorf als Eisenbahnbetreiber

Eine Stadt als Eisenbahnbetreiber? Ja! Die Stillegung der Strecke 2004 weckte das Engagement der Anlieger-Gemeinden, die das tote Gleis zunächst pachteten, um es vor dem Rückbau zu bewahren. Und 2009 reaktivierte die Stadt Pfullendorf zusammen mit den Anliegerkommunen die Strecke.

Als zugelassenes Eisenbahninfrastruktur-Unternehmen für die Räuberbahn-Strecke Altshausen – Pfullendorf tritt seit 2009 die Stadt Pfullendorf auf. Denn jede Eisenbahn – ob als Betreiber der Gleise und Stationen oder als Betreiber von Zügen – braucht eine Zulassung als Eisenbahnunternehmen. Dazu müssen zahlreiche rechtliche und finanzielle Voraussetzungen erfüllt werden, denn schließlich soll alles seine Ordnung haben.

Aufgaben der kommunalen Pfullendorfer Bahn

Als „Regionale öffentliche Bahn“ ist die Stadt also verantwortlich für

  • die Instandhaltung der Gleise, Bauwerke und Bahnsteige,
  • Ausbaumaßnahmen an der Strecke,
  • die Zulassung der Zugfahrten (das Fahren der Züge machen die Eisenbahnunternehmen wie die DB Regio),
  • die Versicherung des Eisenbahnbetriebs und
  • die gesamte finanzielle Abwicklung.

Rechtlicher Rahmen für Bürgerbahn

Für die Bürgerbahn wird die Regionale öffentliche Bahn der Stadt Pfullendorf auch als regionales Eisenbahnverkehrs-Unternehmen (mit einer Konzession für Bahnstrecken des „nicht übergeordneten Netzes“) auftreten und somit eisenbahnrechtlich den Zugverkehr verantworten.

Unser Eisenbahn(er)-Team

Um alle Arbeiten kümmert sich nebenberuflich ein kleines, schlagkräftiges Team von Eisenbahnern und städtischen Mitarbeitern unter der Führung von nebenberuflichen Eisenbahnbetriebsleitern (Betrieb, Technik und Finanzen). Unterstützt werden sie von weiteren Eisenbahn- und ÖPNV-Profis aus der Region. Mit viel Herzblut und Engagement haben die „Überzeugungstäger“ die stillgelegte Strecke 2009 reaktiviert und betreiben sie seither mit kostengünstigen Nebenbahn-Standards.

Die Eisenbahnfachleute bringen dabei ihren Sachverstand aus ihren Hauptjobs – allesamt im Bereich Eisenbahninfrastruktur oder Eisenbahnbetrieb – ein und sorgen damit dafür, dass alles rund läuft. Und sicher, denn Sicherheit ist bei der Eisenbahn oberstes Gebot. Wie das im Detail abläuft, können Sie hier nachlesen…

Über die Rettung und Reaktivierung der Pfullendorfer Bahnstrecke hat die TV-Sendung Eisenbahn-Romantik eine schöne Reportage gedreht.

Unsere Partner und Unterstützer

Wir möchten uns bedanken bei unseren zahlreichen Partnern und Unterstützern, ohne die das alles nicht möglich wäre:

  • Der Verkehrsverbund Bodensee-Oberschwaben (bodo) arbeitet seit der ersten Stunde mit bei der Entwicklung von Fahrplankonzepten, beim Marketing und bei der strategischen Weiterentwicklung der Räuberbahn.
  • Das Land Baden-Württemberg bestellt und finanziert die Ausflugszüge im Sommerhalbjahr und bezuschusst die Instandhaltungskosten der Strecke.
  • Die Deutsche Bahn (DB Regio) fährt als Eisenbahnverkehrs-Unternehmen die Saisonzüge im Sommerhalbjahr und vermietet der Bürgerbahn die Fahrzeuge für den Bürgerbahn-Zugverkehr.

Weitere Informationen

 
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner